PROGRAMM

MÄRZ 2021

support_classic

Support
live music 

You can support us via paypal
or purchase a solidarity ticket

support_classic

Support
live music 

You can support us via paypal
or purchase a solidarity ticket

05

livestream

Freitag 
21:00

FRNICLYoutube%20Vimeo

Friday Night Club Jazz

Well known Soul Jazz Classics and more

Immer am ersten Freitag des Monats
Friday Night Club Jazz +++ Live +++ Soul Jazz Classics
»Well known Soul Jazz Classics and more«

Livestream auf Vimeo, YouTube und Facebook

Die „Friday Night Club Jazz Band“ spielt heute einige der bekanntesten Soul Jazz/Groove Jazz Klassiker der Jazz Geschichte. Teils sehr nah am Original, teils neu arrangiert werden beispielsweise Songs wie Red Clay oder The Return Of The Prodigal Son von Freddie Hubbard, der Freedom Jazz Dance von Eddie Harris oder The Jody Grind von Horace Silver präsentiert… aber auch der ein oder andere eigene Song in diesem Stil wird Einzug ins Programm finden. Die "Friday Night Club Jazz Band" lädt zum mitgrooven ein. »We gonna have a groovy good time«

add_to_ical

06

livestream

Samstag
21:00

PETERYoutube%20Vimeo

Peter Protschka Trio

Finest trumpet from Cologne

Peter Protschka (trumpet)
Besetzung folgt

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

Peter Protschka zählt zu den vielseitigsten und interessantesten deutschen Jazztrompetensolisten der jüngeren Generation. Pure Energie und Leidenschaft zeichnen sein Spiel und seine Kompositionen aus. Sie sind eine Verneigung vor dem amerikanischen Jazz, wie er sich seit den frühen 60er Jahren entwickelt hat, und haben dabei immer eine sehr persönliche, europäische Note.

add_to_ical

12

livestream

Freitag
21:00

STEPHAYoutube%20Vimeo

Stefanie Hoevel Trio

Stefanie Hoevel (voc/piano)
Jens Biehl (drums)
Chris Rücker (Kontrabass)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

Stefanie Hoevel bewegt sich zwischen den Welten - Jazz, Blues, Soul, Pop, Latin. „Nach ein paar Jahren hat man so viele Songs gesammelt, die zu Lieblingssongs geworden Sind. Wir spielen, wozu wir Lust haben. Und Lust am Spielen führt uns alle immer wieder zusammen.“ Ihre wunderbaren Sidemen heute Abend sind die wohlbekannten und virtuosen Jens Biehl am Schlagzeug und Chris Rücker am Kontrabass. Holen Sie sich einen Drink und machen Sie es sich gemütlich! Es wird ein besonderer Abend.

add_to_ical

13

livestream

Samstag
21:00

DANGUGGYoutube%20Vimeo

Daniel Guggenheim Quartet

Daniel Guggenheim  (saxophone)
Sebastian Sternal  (piano)
Dietmar Fuhr  (bass)
Silvio Morger  (drums)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

The Daniel Guggenheim Quartet has been playing in this cast since 2007. During this time, the group has developed a very individual "sound". Subtly structured, but still powerful. The set list includes originals and their own interpretations of standards. At many concerts by festivals and in jazz clubs the group has set the house on fire.
Wesley G was born in Wiesbaden, Germany. He first studied classical guitar but was soon captivated by the sounds of Django Reinhardt. Later B.B. King, Wes Montgomery and Joe Pass served as touchstones, paving the way of his own identity sitting in and/or playing professionally in Frankfurt, Paris and other majors venues around Europe, Wesley soon became a ‘must-have-him’ on the jazz-scene; and before you could say “Let’s hit”, was performing with many of his heroes such as Tony Lakatos, Jimmy Brono, Louis Stewart, Jimmy Woode, Birelle Lagrene, Steve Thorton, Emil Mangelsdorf, Liza Minelle, Barry Finnerty, Derrick James and many other fine musicians.

add_to_ical

19

livestream

Freitag
21:00

DOLLEQUARTETTYoutube%20Vimeo

Tobias Dolle Quartett

Duke’s World. The music of Duke Ellington

Tobias Dolle (Trompete)

Valentin Melvin (Klaiver)

Markus Allhenn (Kontrabass)

Eddy Sonnenschein (Schlagzeug)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

Das Quartett um den Mainzer Trompeter Tobias Dolle begleitet Sie heute Abend auf eine Reise in die facettenreichen Klangwelten des Jazz-Giganten Duke Ellington. Dabei werden Stücke wie Black and Tan Fantasy, Just Squeeze Me oder In A Mellow Tone mit viel Liebe und im eigenen Stil des Quartetts dargeboten. Durch den Abend begleiten sie Valentin Melvin (piano), Eddy Sonnenschein (dr), Markus Allhenn (bs) und Tobias Dolle (trp).

add_to_ical

20

livestream

Samstag
21:00

CHSP1Youtube%20Vimeo

Christoph Spendel Group Set 1

Part 1 of 2

Peter Klohmann (sax)

Thomas Heidepriem (bass)

Martin Standke (drums)
Christoph Spendel (piano, keyboards)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

A new chapter in the history of the legendary Christoph Spendel Group, with international musicians from all around the world. The "CSG" has been touring Europe in the eighties and nineties and is now back on road with new music from contemporary influences, between jazz, latin, pop and world.

add_to_ical

21

livestream

Sonntag
21:00

CHSP2Youtube_Vimeo

Christoph Spendel Group Set 2

Part 2 of 2

Peter Klohmann (sax)

Thomas Heidepriem (bass)

Martin Standke (drums)
Christoph Spendel (piano, keyboards)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

As the name indicates, on this second concert evening the Christoph Spendel Group will present a different program from the evening before.
Anyone who knows Christoph Spendel already hears the music. As a wanderer between jazz, latin, pop and world and as a committed fusionist of acoustic and electronic instruments, he and his current Christoph Spendel Group set out for new horizons.

add_to_ical

26

livestream

Freitag
21:00

SELENIAYoutube%20Vimeo

Gulino's Band

Featuring Selenia Gulino

Selenia Gulino (vocals)

Yuriy Sych (piano/keyboard)

Alex Holz (bass)

Giovanni Gulino (drums)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

Gulino's Band präsentieren Kompositionen aus Jazz, Soul und Fund in eigenen Arrangements und lebhaften Sound. Der renommierte Schlagzeuger, Giovanni Gulino, spielt mit Yuriy Sych am Piano und Alexander Holz am Bass. Bereichert wird das Trio durch die junge Sängerin, Selenia Gulino, mit ihrer soulgeladenen Stimme und frischen Ausstrahlung.

add_to_ical

27

livestream

Samstag
21:00

EUROPEANSYoutube%20Vimeo%202

European Allstars feat. Piero Odorici

Steve Grossman Memorial Concert – "Dedicated to Steve"

Piero Odorici (ITA) tenorsax

Martin Sasse (GER) piano

Mini Schulz (GER) bass

Bernd Reiter (A) drums 

Steve Grossman war eine der ganz großen Saxophonikonen des Jazz, er wurde 1951 in New York geboren und trat bereits im Alter von 16 Jahren mit Elvin Jones auf. Seit den späten 1980er Jahren lebte Grossman in Europa (Frankreich und Italien) und beeinflusste viele junge Jazzmusiker, vor allem Bologna entwickelte unter Steves Einfluss eine herausragende Szene. Steve Grossman verstarb am 13. August 2020 in New York. Pianist Martin Sasse und Bassist Mini Schulz waren selbst mehrmals mit Steve Grossman auf Tournee, Schlagzeuger Bernd Reiter durfte 2011 mit Steve am InntöneJazzfestival auftreten, das Konzert wurde auch vom WDR für eine Radioproduktion aufgezeichnet.
Die Musiker widmen sich mit viel Respekt und Hochachtung dem musikalischen Erbe von Steve Grossman, das Projekt bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen, einfach "Jazz at its Best"!!!

add_to_ical

VORSCHAU

APRIL 2021

03

livestream

Samstag 
21:00

werther

Florian Werther Quartett

Mehr infos in Kürze

Florian Werther (bass, comp)
Heiko Hubmann (tp,flh)
Stefan Kowollik (git)
Jens Biehl (drums)

Florian Werther studierte klassische Gitarre am Mainzer Konservatorium. Daran schloss er ein Jazzkontrabass Studium an den Musikhochschulen in Mainz und Köln an. Als freischaffender Musiker ist ernunmehr seit über 20 Jahren deutschlandweit unterwegs und steht jedes Jahr bei über 100 Konzerten auf der Bühne. Regelmäßige Studio und CD Produktionen runden seine Tätigkeit ab. Neben seinem eigenen
Quartett spielt er mit „Trio Nardis“, „Trio Mayence“ „Duo Bazoo“, „Mericimsi“, „Axel Grote Quartett“, „Tea for Three“ und dem „High Fly Jazzquartett“.

Seit 2012 ist er als E- Und Kontrabassist festes Mitglied des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pflaz in Mainz. Das Repertoire Der Band besteht vorwiegend aus Werthers Eigenkompositionen. Die Musikstücke verbinden eingängige Melodien mit einer abwechslungsreichen Rhythmik und sogar etwas Humor.
Einflüsse von Hardbop und Funk sind deutlich, wobei aber gerade die nicht traditionelle Besetzung mit Trompete und Gitarre den besonderen Reiz dieses Quartetts ausmacht. Sowohl Hubmann als auch Kowollik überzeugen durch einen äußerst variablen Klang und eine expressive Dynamik. Jens Biehl und Florian
Werther verstehen es, ungerade Takte spielend leicht zum Grooven zu bringen.
So präsentiert sich die Band voller Spielfreude, virtuos und zeitgemäß.

add_to_ical

23

livestream

Freitag 
21:00

Klangcraft%20Trio%20BLUEYoutube%20Vimeo

Klangcraft Trio

Featuring Heinz-Dieter Sauerborn

Das Klangcraft Trio überzeugt mit ihrem Mix aus hypnotischen Grooves, virtuosen Kollektivimprovisationen und kaum zu überbietender Spielfreude.
Drummer Hermann Kock hat bereits mit dem Sagmeister Trio Topseller Alben aufgenommen und deutschlandweit getourt. Bassist Moritz Grenzmann verbindet Akkordtappings, Flageolets und Basstöne zu einem einzigartigen Stil.
Pianist Manuel Seng ist mehrfacher Jugend Musiziert Preisträger und ein Tastenvirtuose in den Sparten Klassik und Jazz. Gemeinsam sprengen »Klangkraft« jede stilistische Schublade und mixen gekonnt Pop, Jazz und Worldmusic zu einem inspirierenden Klangerlebnis..

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

Hermann Kock (drums)
Moritz Grenzmann (bass)
Manuel Seng (piano)
Heinz-Dieter Sauerborn (sax)

add_to_ical

25

livestream

Samstag
21:00

CHROSOLOYoutube%20Vimeo

Christoph Spendel Solo Show

Piano Shades

Christoph Spendel (piano)

Livestream auf Vimeo, YouTube & Facebook

Genau vor einem Jahr, in den Anfängen der Corona Pandemie, spielte Christoph Spendel sein Solo im Rahmen des Album Releases “Piano Shades”. Mehr infos
zu Christoph Spendel gibt es hier.
www.spendel.com

add_to_ical
chevron up-sharp
telegram

Restart Jazzkeller 
GoFundMe

Covid-19 Help Relief. We are facing
 two challenges. The pandemic and the loss of our manager Eugen Hahn.