an

Geöffnet nur bei Veranstaltungen, jeden Mittwoch Jam Session
Immer am ersten Freitag des Monats
+++ Live +++ Friday Night Club Jazz +++ Live,

Am letzten Freitag des Monats:: "Jazzkeller’s Dancenite" Original Soul & Funky Grooves 22:00 - 2:00 Uhr (no live music)
Konzertbeginn: Wochentags, einschl. Samstag um 21:00 Uhr, Sonntags 20:00 Uhr
wir öffnen 1 Std. vor Konzertbeginn (ausseram Freitag zur DanceNite, da öffnen und starten wir direkt um zehn)
Tickets nur an der Abendkasse, keine Reservierungen, kein Vorverkauf.
We are a small 2-person operation and therefor do not have the personnel to take reservations nor offer presales.

 

 
Sa. 01.02.
und
So. 02.02.
Kenny Washington / Paul Kirby Quartet

Kenny Washington (vocals)
Paul Kirby (piano)
Martin Zenker (bass)
Kim Minchan (drums)



Recently dubbed “the Superman of the Bay Area jazz scene” by the San Francisco Chronicle, Kenny Washington is a jazz virtuoso who thrills audiences with his soulful interpretations, seemingly limitless range, and rapid-fire scatting.
Ravi Coltrane has declared Kenny his favorite male vocalist,
and Mark Murphy said in a Jazz Times interview that Kenny was the only contemporary male vocalist carrying on the tradition.
 
Mi. 05.02.
Tickets
10,- / 5,- Student
Jazz Konzert & Session
Mit verschiedenen Rhythmusgruppen als musikalische Gastgeber, heute:
Andrey Shabashev (piano) & Friends
 
Do. 06.02.
Vincent Herring / Joris Dudli
SOUL CHEMISTRY

Vincent Herring und Joris Dudli blicken bereits auf 20 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. So hat sich eine ganz besondere Chemie entwickelt. Ihr jüngstes Projekt »Soul Chemistry« bietet swingenden und extrem »souligen« Jazz der heutigen Zeit.

 





Vincent Herring- alto saxophone ist ein Saxophonvirtuose mit einer einzigartigen und intensiven musikalischen Stimme. In den frühen 80er Jahren tourte er in Europa und den USA mit der Lionel Hampton Big Band und begann kurz danach ein Engagement von 9 Jahren mit Nat Adderley. In weiterer Folge arbeitete er mit Cedar Walton, Freddie Hubbard, Dizzy Gillespie, Louis Hayes, Art Blakey and The Jazz Messengers, Horace Silver Quintet, Jack DeJohnette’s Special Edition, The Mingus Big Band, Kenny Barron, Nancy Wilson und Dr. Billy Taylor. Als Gastsolist spielte er u. a. mit Wynton Marsalis at Lincoln Center und John Faddis mit der Carnegie Hall Big Band. Nebst diesen beeindruckenden Höhepunkten in seiner Karriere hörte Vincent jedoch nie auf, seine eigenständige Stimme zu entwickeln.

Die kürzlich im Magazin DOWNBEAT (weiterhin das bedeutendste Jazzmagazin, anm. Jazzkeller) erschienene CD Besprechung von »Soul Chemistry« erhielt vier (von fünf) Sternen.
Klick for Video

Fr. 07.02.
Friday Night
Club Jazz Live
Tickets
15,- / 10,-
Immer am ersten Freitag des Monats
+++ Live +++ Friday Night Club Jazz +++ Live

Heute: »Mardi Gras Special«


Nicht nur in Deutschland wird im Februar die »fünfte Jahreszeit« gefeiert.
In New Orleans starten Anfang Februar die Mardi Gras Umzüge, bei denen auf eine einzigartige Art mit einem Mix aus Jazz, Vodoo, Hexenritt und Indianer Ritualen die größte Party der USA gefeiert wird.
Die »Friday Night Club Band« zelebriert heute einige der bekanntesten Klassiker der New Orleans-Stars Dr. John, Professor Longhair, Earl King und den Meters.
„We gonna have a groovy good time“
Es darf natürlich getanzt werden

Peter Klohmann (sax, fl)· Marko Mebus (trumpet)
Nico Hering (piano, Fender Rhodes) · Bastian Weinig (bass)
Max Jentzen (drums)

 



»We gonna have a groovy good time«

Sa. 08.02.
Antônio Carlos Jobim · Birthday Konzert
Juliana Da Silva e Amigos do Brasil


Juliana Da Silva (vocal)
Henrique Gomide (piano)
André de Cayres (bass)
Pablo Saez (drums)


Antônio Carlos Brasileiro de Almeida Jobim, auch Tom Jobim
(25. Januar 1927 - 8. Dezember 1994) war ein brasilianischer Sänger, Pianist, Gitarrist und Komponist.
Er war einer der Begründer der Bossa Nova.



 
So. 09.02.
Swing's The Thing
SWINGSIZE ORCHESTRA
 



In Arrangements von Jens Hunstein spielt die Band mitreißend Jump' n Jive und Swing:
Stücke von Ray Charles, Louis Prima, Joe Williams, Count Basie Duke Ellington, etc.
Elf swingin' Profis,
natürlich klassisch im feinen Anzug mit roter Fliege auf unserer Bühne

feat. Jeanine du Plessis
(vocal)


http://www.swingsize

Mi. 12.02.
Tickets
10,- / 5,- Student
Jazz Konzert & Session
Mit verschiedenen Rhythmusgruppen als musikalische Gastgeber, heute:

 
Do. 13.02.
Bob Degen Quartett
Bob Degen (piano)
Thomas Bachmann (saxophone)
Ralf Cetto (bass)
Uli Schiffelholz (drums)


Bob Degen studierte bereits 1961 am berühmten Berklee College of Music in Boston
(USA). Seit 1965 lebt Bob Degen mit Unterbrechungen in Europa, wo er mit Dexter Gordon, Art Farmer und Attila Zoller spielte.
Nach weltweiten Tourneen mit dem berühmten Original Glenn Miller
Orchestra unter der Leitung von Buddy de Franco ließ sich Bob Degen in Frankfurt /
Main nieder. Mit den Brüdern Mangelsdorff sowie dem Saxophonisten Heinz Sauer
nahm er Schallplatten auf und im hr – Jazzensemble war er jahrelang Pianist und
Solist. 1993 erschien eine in New York aufgenommene Trioplatte mit Michael
Formanek und Bill Stewart.


 








Als „musicians musician“ ist er ein grandioser
Begleiter wie auch Solist und genießt höchste Anerkennung.

Bob Degen'
Three Generations Band:

Degens aktuelles Quartett könnte man als »Three Generations Band« bezeichnen.
Saxophonist Thomas Bachmann und Bassist Ralf Cetto gehören der »mittleren
Generation« an, während Schlagzeuger Uli Schiffelholz als »Newcomer« gerade das
Arbeitsstipendium der Stadt Frankfurt gewonnen hat.
Bob Degens Kompositionen und Improvisationen üben die Faszination aus, die die
vier Musiker zusammenhält und interagieren lässt.

Fr. 14.02.
Fabian Schöne Quartett
Fabian Schöne (sax)
László Szitkó (piano)
Friedrich Betz (bass)
Tobias Frohnhöfer (drums)


 

 

 

Sa. 15.02.
Cathy Rocco Quintet feat. Patrick Bianco
»The Nancy Wilson / Cannonball Adderley Songbook«

Cathy Rocco aus New York ist eine echte Jazzsängerin, die das klassische Repertoire des Great American Songbook authentisch, charmant und wahrhaftig interpretiert. In Ihrer Karriere arbeitete sie mit Musikern wie James Moody, Pat Martino, Joey DeFrancesco, James Genus, Eric Alexander u. v. a.
Cathy Rocco folgt der Tradition von Nancy Wilson, deren Zusammenarbeit mit Cannonball Adderley auf dem legendären Album »Nancy Wilson/Cannonball Adderley« aus dem Jahre 1961 dokumentiert wurde. Im Rahmen dieser Tournee trifft Cathy Rocco auf Patrick Bianco aus Zürich, einen der herausragenden europäischen Altsaxophonisten. Patrick Bianco hat sich mit seinem Projekt »Cannonsoul« seit vielen Jahren der groovigen, souligen und energiegeladenen Adderley-Musik gewidmet.
Cathy Rocco und Patrick Bianco präsentieren Standards und Originals des Great American Songbook mit viel Freude, Können und Swing, einfach »Vocal Jazz at its Best«!

Cathy Rocco - USA (vocal)
Patrick Bianco - CH (alto sax)
Vincent Bourgeyx - FRA (piano)
Philipp Zarfl - A (bass)
Bernd Reiter - A (drums)
 
So. 16.02.
 

 

Mi. 19.02.
Tickets
10,- / 5,- Student

Jazz Konzert & Session
Mit verschiedenen Rhythmusgruppen als musikalische Gastgeber, heute Franziska Aller & Friends

 
Do. 20.02.
Klangcraft Trio feat. Heinz Dieter Sauerborn (sax)
Das Klangcraft Trio überzeugt mit ihrem Mix aus hypnotischen Grooves, virtuosen Kollektivimprovisationen und kaum zu überbietender Spielfreude.
Drummer Hermann Kock hat bereits mit dem Sagmeister Trio Topseller Alben aufgenommen und deutschlandweit getourt. Bassist Moritz Grenzmann verbindet Akkordtappings, Flageolets und Basstöne zu einem einzigartigen Stil.
Pianist Manuel Seng ist mehrfacher Jugend Musiziert Preisträger und ein Tastenvirtuose in den Sparten Klassik und Jazz. Gemeinsam sprengen »Klangkraft« jede stilistische Schublade und mixen gekonnt Pop, Jazz und Worldmusic zu einem inspirierenden Klangerlebnis..


 


Hermann Kock
(drums)

Moritz Grenzmann
(bass)

Manuel Seng
(piano)

Heinz Dieter Sauerborn
(saxes)

Fr. 21.02.
Nico Hering Trio · CD Live Recording
Nico Hering (piano) · Bastian Weinig (bass)
Andreas Neubauer (drums)



 

Es ist kein Zufall, daß der Jazzkeller Ort der Wahl für dieses Konzert mit CD-Aufnahme geworden ist; schliesslich lernten sich die drei Musiker vor 3 Jahren genau hier bei einer Jamsession kennen.
Das Trio hat sich einen festen Platz in der Frankfurter Jazzszene erspielt und dabei eine eigenständige Klangsprache zwischen Tradition und Moderne entwickelt.
Dabei treten neben dem klassischen Jazzrepertoire zunehmend die Eigenkompositionen der Musiker in den Vordergrund.

Sa. 22.02.
Tony Lakatos Quintett


Top Saxophonist Tony Lakatos (er nahm u.a. in N.Y.C. CD's u.a. mit Al Foster, Randy
Brecker, Joanne Brakeen, Santi Di Briano, Billy Hart, Jimmy Scott, George Mraz,
Adam Nussbaum, Kevin Mahogany... auf) ... plus einige der besten Musiker der Rhein/ Main Szene improvisieren über Jazzstandards und Original-Kompositionen.

Tony Lakatos Quintet on YouTube
 
So. 23.02.
Swing's The Thing
SWINGSIZE ORCHESTRA
 



In Arrangements von Jens Hunstein spielt die Band mitreißend Jump' n Jive und Swing:
Stücke von Ray Charles, Louis Prima, Joe Williams, Count Basie Duke Ellington, etc.
Elf swingin' Profis,
natürlich klassisch im feinen Anzug mit roter Fliege auf unserer Bühne

feat. Jeanine du Plessis
(vocal)


http://www.swingsize

Mi. 26.02.
Tickets
10,- / 5,- Student
Jazz Konzert & Session
Mit verschiedenen Rhythmusgruppen als musikalische Gastgeber,
heute:
Martin LeJeune & Friends

 
Do. 27.02.
Tribute To Wes Montgomery · Jazz Groves
Wesley G. French Connection



 



Wesley G. (guitar)


Jean Yves Jung
(hammond organ)


Jean-Marc Robin
(drums)

Fr. 28.02.

Heute Live:
»The Art of Intimacy«


Nächste
»DanceNite«
am 27. März.
Dann wieder an jedem letzten
Freitag des Monats

»The Art of Intimacy, vol.1«
Jeremy Pelt-George Cables-Ray Drummond Trio

Jeremy Pelt (trumpet)
George Cables (piano)
Ray Drummond (bass)

 

 

Weltstars des Jazz
hautnah
World Stars - up close
and personal!

Sa. 29.02.
und
So. 01.03.

Johannes Enders / Tony Lakatos Quintett


 










Vorschau

(Ausschnitt)






















mehr Jazz und
Kulturinfos
in Frankfurt

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.12. 2016:
Jazzkeller 65 Jahre, Eugen Hahn jetzt seit32 Jahren:
»Der Hüter des Feuers«


Jazz-Gespräch in hr2 ”Doppelkopf“

»70 Jahre Jazz in Hessen« auf hr2-kultur
hr2-kultur Multimedia Reportage


7.+8. März · Viviane de Farias (voc) & Band
15. März · Milan Svoboda / Prag
17. März · Joel Frahm
19. März · David Friesen
24. März · Tobias Meinhart
4.+5. April · Don Menza
18. April · Ernie Watts
25.+26. April · Jim Snidero
30. April · B. Wiesinger Quartett feat. Dave Kikoski
5. Mai · Scott Hamilton
12. Mai · Harry Allen
21.+22. Mai · Denis Gäbel feat. Clarence Penn & Reuben Rogers
30.+31. Mai · Billy Hart / Martin Zenker Band



Kulturportal der Stadt Frankfurt am Main
www.kultur-frankfurt.de

Frankfurter Stadtrundfahrten / kulturelle Sehenswürdigkeiten

Jazzinitiative Frankfurt am Main
www.jazz-frankfurt.de

Jazzclub sehr intim mit rustikaler Küche:
www.mampf-jazz.de
 
Anfang / Go up
Jazzkeller Frankfurt / Kleine Bockenheimerstr. 18a / 60313 Frankfurt am Main / Tel. 069 28 85 37
gu " al e i;